Die Pest - Albert Camus

Hey meine Lieben, 
heute habe ich für eine ganz spezielle Reznsion und zwar zu meiner Schullektüre. Ich wünsch euch viel spasß beim Lesen. 




Titel: Die Pest 
Autor: Albert Camus
Verlag: rororo Verlag
Preis: € 9,99 (D)
ISBN: 978-3-499-22500-0
Kaufen? hier

Inhalt
Die Stadt Oran wird von rätselhaften Ereignissen heimgesucht. Die Ratten kommen aus den Kanälen und verenden auf den Straßen. Kurze Zeit später sterben die ersten Menschen an einem heimtückischen Fieber: Die Pest wütet in der Stadt. Oran wird hermetisch abgeriegelt. Ein Entkommen ist nicht möglich. Albert Camus’ erfolgreichster Roman gehört zu den Klassikern der Weltliteratur. In ihm seziert er hellsichtig das menschliche Handeln im Angesicht einer Katastrophe.

Meinung 
Bei diesem Buch handelt es sich um meine Schullecktüre. Was gleich dazu geführt das ich negativ gegen dem Buch eingestellt war. Im Nachhinein muss dennoch zugeben das er gar nicht mal so schlecht war. Die Geschichte ist eigentlich ganz interessant. Es geht um eine Stadt in der die Pest ausbricht und man erfährt wie die verschiedensten Menschen mit der Situation umgehen. Eigentlich ganz spannend, eigentlich. Denn der Autor war ziemlich ausschmückend weshalb eine Personenbeschreibung sich über mehre Seiten erstreckt hat. Wodurch sich das Buch ziemlich gezogen hat. Die Charkter haben mir ziemlich gut gefallen. Alle waren ziemlich unterschiedlich weshalb sie sehr interessant waren. Auch gab es ab und an überraschende Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte wäre ich nicht vorher gespoilert worden. Camus Schreibstil ist ziemlich anspruchsvoll, dadurch war es schwer manche Verläufe nachzuvollziehen. 

Fazit 
Das Buch ist nicht schlecht, aber für mich eher nichts. Es hat sie einfach zu sehr gezogen und war manchmal echt verwirrend. Und es passiert auch nicht so viel in dem Buch weshalb ich ihm gut gemeinte 2,5 von 5 Sternen gebe.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

miss you old Instagram

Ich bin Legasthenieker und kein Analphabet

Tauschticket