Dienstag, 31. März 2015

Lesemonat - März 2015

Hallihallo,
heute gibt es von mir meinen Lesemonat. Ich bin überhaupt nicht zufrieden mit meinem Lesemonat, da ich so viel in der Schule machen musste, dass ich einfach nicht zum lesen gekommen bin.
 
Gelesene Bücher/Mangas: 11
Seiten: 3671
Seiten pro Tag: 118
Neuzugänge: 10
 
Highlights: - After Passion
                              - Schwelender Sturm


 
 
1. fire after dark - Dunkle Sehnsucht von Sadie Mattheus [3/5]
2. After Passion von Anna Todd [4/5]  Rezension
3. Legend - Schwelender Sturm von Marie Lu [4/5]
4. On the Island - Liebe, die nicht sein darf von Tracey Garvis - Graves [3/5] Rezension
 
 












5. Teufelsherz von Sabrina Qunaj [3/5] Rezension
6. Nur ein Hauch von dir von S. C. Ransom [3/5]
7. Der Pirat & die Prinzessin von Yuki Ayumura [3/5]
8. Zu jung für die Liebe? 4 von Kanan Minami [4/5]





9. Midnight Devil 2 von Hiaku Miura [3/5]
10. Midnight Devil 3 von Hiaku Miura [3,5/5]
11. Sugar Soldier 7 von Mayu Sakai [4/5]


Wie war bei Euch der Monat? Habt Ihr viele Bücher gelesen? Was waren eure Highlights?






Sonntag, 29. März 2015

Neuzugänge - März 2015

Hallihallo,
heute zeig ich Euch meine Neuzugänge aus dem Monat März. Insgesamt sind es 5 Bücher und 5 Mangas. 1 Buch ist von Tauschticket, die anderen alle von der Leipziger Buchmesse.


Tauschticket

 
 
1. On the Island - Liebe, die nicht sein darf von Tracey Garvis-Graves
Ich habe dieses Buch auf Instagram gesehen (wie so oft) und es hat sich sehr interessant angehört. Da musste ich es mir hohlen. Ich habe es bereits gelesen und die Rezension findet ihr Hier 
 
Bücher - Leipziger Buchmesse



2. Looking for Hope von Colleen Hoover
Ich liebe ihre Bücher und wollte dieses Buch unbedingt haben.



3. Eleanor & Park von Rainbow Rowell
Das Buch soll so gut sein und die Geschichte hört sich so genial an. Ich bin sehr gespant auf das Buch.



4. Dark Elements - Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout
Ich liebe ihre Lux-Reihe und wollte unbedingt mehr von ihr lesen. Da habe ich dieses Buch entdeckt und spontan mitgenommen.



5. Im Freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur Verliebte von Jessica Park
Das Buch stand ewig auf meiner Wunschliste und ich habe es mir nie gekauft. Nun war es endlich soweit und ich freue mich es lesen zu können.

Mangas - Leipziger Buchmesse



6. Der Pirat & die Prinzessin von Yuki Ayumura
Ich habe es auf Youtube gesehen und es hörte sich echt toll an. Ich habe es bereits gelesen (so wie eigentlich alle Mangas). Wie sie mir gefallen haben erfahrt ihr in meinem Lesemonat.



7. Zu jung für die liebe? 4 von Kanan Minami
Eigendlich wollte ich nur wissen wie die Reihe weitergeht. Aber ich muss sagen, dass mir dieser Teil echt gut gefallen hat. Ich kann euch die Reihe nur empfehlen.


8. Sugar Soldier 7 von Mayu Sakai
Ich liebe diese Reihe und musste sie einfach weiterführen.




9 &10. Midnight Devil 2+3 von Hiraku Miura
Ich habe mir den ersten Teil in Frankfurt gekauft und dachte mir es ist Zeit für den 2 und 3 Teil.



Das sind alles meine Neuzugänge. Es waren in diesen Monat echt viele Mangas dabei. Lest ihr Mangas? Was ist eure Lieblingsreihe?

 
 
 
 
 
 
 
 

Mittwoch, 25. März 2015

Rette mich vor dir - Tahereh Mafi


Originaltitel: Unravel Me
Autor: Tahereh Mafi
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: € 16,99 [D]
Einband: Hardcover
Seitenzahl: 412
ISBN: 978-3-442-31304-4









Ich werde ihn zerstören. Ich will ihn berühren.
 
Inhalt
 
Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als Außgestoßene, als Monster. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier – zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat ...


 
Meinung
 
 Nachdem mir der erste Teil so gut gefallen hat, musste ich sofort den zweiten Teil lesen.
 
Es geht im zweiten Teil darum, dass Juliette jetzt gegen das Reestablishment kämpft. Doch das ist nicht das einzige Problem. Adam hat Geheimnisse vor ihr, was die Sache noch komplizierter macht. Und dann taucht auch noch Warner auf und stellt ihre Welt auf dem Kopf. Juliette Gefühle fahren Achterbahn und die Entscheidung ist schwer. Wenn kann sie vertrauen.
 
Das Buch beginnt mitten in der Geschichte. Ich möchte nicht Spoilern, deshalb erzähle ich dazu nicht so viel. Also, Juliette macht sich am Anfang sehr viele Gedanken über ihr Leben und über ihre Situation. Sie möchte etwas bewirken und schafft es zu Beginn nicht. Zudem wird sie von jeden unter Druck gesetzt. Das Buch ist wie der erste Teil actiongeladen, aber auch an manchen Stellen langweilig. Trotzdem habe ich das Buch verschlungen, weil es so viele neu Aspekte gab und so viel unerwartetes passiert ist.
 
 Tahereh Mafi hat einen richtig schönen Schreibstil. Sie bekommt mit einfachsten Sätzen Spannung in das Buch. Und durch die durchgestrichenen Sätze hat man das Gefühl, Juliette würde selbst die Geschichte schreiben.
 
Die Hauptpersonen gefallen mir richtig gut. Juliette ist eine sehr starke Persönlichkeit und mir einfach sofort ans Herz gewachsen. Adam hingegen hat mir nicht so gut gefallen, da er nicht so oft vorkam. Dafür war Warner sehr präsent. Im ersten Teil mochte ich ihn gar nicht, er ist arrogant und sehr brutal. Doch im zweiten Teil, lernt man eine andere Seite an ihm kennen, weil man so viel von ihm erfährt, warum er so ist. Ich persönlich schwärme total für Warner.
 
Im Vordergrund steht der Krieg und der Kampf um Juliette. 
 
 
Das Buch ist eine Dystopie, die ich glaub, in Amerika spielt. Zu einer Zeit, wo alles aus den Fugen gerät.

 

 

In der Geschichte geht es um ein Mädchen, das nicht zu eine Marionette des Krieges werden will.


Nun zum Cover
Das Cover ist, wie schon beim ersten Teil, einfach wunderschön. Es passt einfach so gut zu der Geschichte. Der Titel passt auch perfekt. Ich liebe einfach diese Cover.
Fazit     
Mir hat das Buch echt gut gefallen. Da auch Warner so genial war und die Story einfach Top ist. Doch hat es mich nicht ganz so umgehauen wie der erste Teil. Ich gebe dem Buch 4 von 5 möglichen Schleifen.



Sonntag, 22. März 2015

Gelöscht - Teri Terry


Originaltitel: Slated
Autor: Teri Terry
Verlag: Coppenrath
Preis: € 17,95 [D]
Einband: Hardcover
Seitenzahl: 432
ISBN: 978-3-649-61183-7









Wie kannst du ihnen trauen, wenn sie dir deine Erinnerungen genommen haben?


Inhalt

 Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?

Meinung
 
Ich habe mir das Buch letztes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse gekauft und bin endlich dazugekommen es zu lesen.
 
 
Es geht um Kyla. Kyla hat keine Erinnerung an ihre Vergangenheit. Da Sie geslated wurde. Doch Kyla merkt, dass sie anders ist, als andere Slater. Als dann auch noch Freunde von ihr verschwinden, Fragt sich Kyla, ob alles so richtig ist. Kyla geht der Sache auf die Spur. Doch dadurch bringt sie nicht nur sich in Gefahr, sondern auch die Menschen, die ihr am Herzen liegen. 
 
Gleich zu Beginn, bekommt man einen Flashback von Kyla zu spüren. Man wird in die Geschichte geworfen und wird einfach mitgerissen. Die Flashbacks sind sehr düster und verwirrend. Doch mit der Zeit versteht man sie mehr. Da auch unsere Protagonistin immer klarer die Sachen sieht. Es ist sehr packend und spannend.
 
Der Schreibstil von Teri Terry ist echt grandios. Er ist zwar einfach, aber einfach so mitreisend, dass man nicht mehr aufhören möchte zu lesen. Manche stellen sind sehr düster gehalten, aber das macht das Buch noch besser. Echt toll. Die Schrift ist ziemlich groß, was es sehr leicht und schnell zu lesen macht.
 
Nun zu den Hauptprotagonisten. Mir gefällt Kyla ziemlich gut, sie hat etwas ganz besonderes an sich. Sie ist anders als die anderen, doch möchte einfach nur dazu gehören. Aber sie hat es schwer sich anzupassen, was sie sehr sympathisch macht. Kyla hat ihren eigenen Kopf und lässt sich nichts von anderen sagen. Die anderen Protagonisten sind auch sehr toll beschrieben. Jeder passt perfekt zu der Geschichte. Wirklich eins A.
 
Im Vordergrund steht Kyla und was es mit ihrer Vergangenheit auf sich hat. Die Liebesgeschichte steht nicht direkt im Vordergrund.
 
Das Buch ist eine Dystopie, die im Jahre 2054 in England spielt.
 
Es geht um ein Mädchen, das sich einen sehr gefährlichen System wiedersetzt und alles dafür machen würde.
 
Nun noch was zum Cover.
Das Cover ist wirklich schön. Es hat etwas düsteres an sich, was gut zur Geschichte passt. Die Augen des Mädchen stechen einem sofort ins Auge. Der Titel ist perfekt für das Buch. Alles wirklich Top.
 
Fazit
Das Buch ist wirklich toll. Ich kann es jedem empfehlen der Dystopien mag. Aber ihr habt es wahrscheinlich schon alle gelesen. Ich möchte unbedingt weiterlesen, da mich Kylas Geschichte so gefesselt hat. Trotzdem gab es einen kleine Punkt der mit nicht gefallen hat, das ist aber Geschmackssache. Ich gebe dem Buch 4 von 5 möglichen Schleifen.









Freitag, 20. März 2015

Teufelsherz - Sabrina Qunaj


Originaltitel: Teufelsherz
Autor: Sabrina Qunaj
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: € 8,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 352
ISBN: 978-3-8432-1043-0
 







Himmlische Träume, teuflische Liebe
 
 
 
Inhalt
 
 »Tagsüber werde ich noch wahnsinnig«, murmelte er und legte seine Wange an ihren Scheitel. »Es macht mich wahnsinnig in deiner Nähe und doch so weit von dir entfernt zu sein.« Die 17-jährige Emily wird dem Schutzengel Damian anvertraut. Doch Damian bricht die Regeln, um sie zu schützen, und fühlt sich immer mehr zu ihr hingezogen. Deshalb dringt er fast jede Nacht in ihre Träume ein - und schon bald empfindet Emily die Tage ohne ihn als lang und einsam. Aber ist Damian wirklich der, für den sie ihn hält? Als Emily die Wahrheit erfährt, bricht für sie eine Welt zusammen. Kann sie seine finsteren Pläne verhindern?


Meinung
 
Ich habe das Buch auf YouTube gesehen und es hörte sich so interessant an.
 
Es geht um Emily, die ein schweres Unglück überlebt hat. Zu ihrem Schutz wird ihr nun ein Schutzengel zugeteilt. Nämlich Damian, er ist der Sohn des Teufeln. Damian verfolgt seine eigenen Pläne und ihm ist Emily ziemlich egal. Auch Emily ist von ihrem Schutzengel nicht so begeistert. Er ist einfach ein Mistkerl. Doch die Lage ändert sich. Beide merken das sie einander doch etwas bedeuten.
 
Das Buch beginnt damit, dass man Damina kennenlernt und merkt wie viel Hass in ihm ist. Emily lernt man auch recht schnell kennen, da es sich hauptsächlich um sie dreht. Ich habe das Buch schon vor einiger zeit mal an gelesen, habe es dann aber abgebrochen weil ich zu dem Zeitpunkt keine Lust hatte es zu lesen. Nun habe ich es zu ende gelesen und ich wurde echt positiv überrascht.
 
Qunaj hat einen sehr schönen und einfachen Schreibstil. Das Buch ist zwar nicht so dick, hat sich aber ein bisschen gezogen. Da die Kapitel ziemlich lang sind. Die Story ist aus zwei sichten geschrieben. Hauptsächlich aus Emilys Sicht, was ich sehr schade fand, da ich es sehr interessant fände was Damian so denkt. Das Buch hat auch eine leicht düstere Stimmung, da es sehr oft um den tot eines geliebten Menschen geht. An sich hat mir der Stil aber echt gut gefallen.
 
Emily ist ein sehr einsames und oft trauriges Mädchen. Sie hat einen besten Freund, der für sie wie ein Bruder ist. Beide sind durch ihre Vergangenheit sehr stark aneinander gebunden. Ich mochte Emily sehr, da sie etwas ganz besonders an sich hat. Sie hat zwar schon viel schreckliches erlebt, sieht aber in anderen Menschen nie wirklich das Schlechte. Damian ist in dieser Hinsicht total anders. Er hat sehr viel Hass und Wut in sich und ist nur auf Rache aus. Am Anfang benutzt er Emily nur. Doch als er sie besser kennenlernt, verändert sich was in ihm. Ich habe beide sehr gemocht.
 
Im Vordergrund steht Damians Plan und ob Emily es schafft ihn aufzuhalten.
 
Das Buch spielt sehr oft in Emilys träumen, aber auch im Himmel und in der Hölle.
 
Es geht um ein Paar, das einen sehr schwerem Kampf in ihrem inneren führen. Und keiner weiß so genau wer gewinnt.
 
Cover
An sich gefällt mir das Cover richtig gut, das Rot und die glänzenden Muster machen das Buch zu etwas ganz besonderen. Dazu kommt noch, dass es ein bisschen an die Hölle erinnert. Das einzige was mich stört, ist das Mädchen vorne auf dem Cover, weil ich finde, dass sie einfach nicht drauf passt. Aber sonst ist es einfach super.
 
Fazit
Es ist wirklich ein tolles Buch, mit einer bezaubernden Liebesgeschichte. Trotzdem muss ich ein paar schleifen abziehen, da es einige stellen gab die mir nicht so zugesprochen haben. Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Schleifen.





 
 
 

Montag, 16. März 2015

Light & Darkness - Laura Kneidel


Originaltitel: Light & Darkness
Autor: Laura Kneidl
Verlag: impress
Preis: € 15,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 316
ISBN: 978-3-551-30036-2







Er sollte ihr Wesen sein ? Er war ein Mann! Und ein Dämon. Sie erkannte es an seiner gebieterischen Haltung und den tiefschwarzen Augen. Ihre Eltern sagten oft, sie sei ihr Engel, und ausgerechnet sie ein "Engel", sollte einen Dämonen als Wesen bekommen.


Inhalt 


Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…


Meinung
 
Ich wollte mir es eigentlich als e-book kaufen, habe es dann aber als Taschenbuch bekommen. Was natürlich noch besser ist. 

Es geht um Light und Dante. Dante ist ein Dämon, der Light zugewiesen wird. Light muss sich um Dante kümmern und ihn in die Gesellschaft integrieren. Was schwerer ist als erwartet. Dante schließt gleich zu Beginn eine Wette mit ihr ab und macht ihr das Leben zu Hölle. Light ist von ihm ziemlich genervt bis es eskaliert und sie in größter Gefahr gerät. Und sie merkt das Dante gar nicht so ist wie sie gedacht hat.

Gleich zu Beginn wird klar, dass es ein sehr striktes System gibt. Es ist alles genau abgestimmt und jeder muss sich an die Regeln halten. Die auch bei jedem neuen Kapitel stehen. Regeln sind dazu da um gebrochen zu werden. Was in diesem Buch sehr oft passiert. Das Buch hat einfach alles es ist spannend, lustig und Action geladen.

Laura Kneidel hat einen sehr lustigen Schreibstil. Die Gespräche der beiden Protagonist haben mich sehr zum Lachen gebracht. Das Buch hat aber auch sehr ernste und spannende stellen. Die Perspektive ändern sich auch, man ist nicht nur auf eine Person beschränkt.
Laura Kneidel hat es wirklich gut geschrieben.

Light und Dante sind beide echt toll. Light möchte immer alles richtig machen und gibt sich sehr viel Mühe um es Dante Recht zu machen. Doch er macht es ihr nicht gerade leicht und stellt ihr sehr viele Steine in den Weg. Denn er ist ein Dämon. 
Die beiden sind ein typischen paar. Gutes Mädchen, böser Junge. Beide sind von Anfang an sympathisch und richtig schön beschrieben. Die Kabbeleien der beiden sind besonders amüsant.

Im Vordergrund steht Light und Dante und ob sie es schaffen zusammen auszukommen.

Es handelt sich bei dem Buch um eine Dystopie mit einem Hauch Fantasy. Was für mich einfach perfekt ist.

Es geht um ein Paar, das unterschiedlicher nicht sein kann. 

Cover
Das Cover gefällt mich echt gut. Man sieht Light & Dante und den Unterschiede zwischen den beiden. Dazu kommt noch so etwas mystisches. Es ist ein perfektes Cover und passt super zu der Geschichte.

Fazit 
 
Für mich ist das Buch perfekt. Es hat einfach alles. Es ist lustig, spannend und es hat eine echt schöne Liebesgeschichte. Trotzdem hat mir etwas gefehlt. Ich gebe dem Buch 4 von 5 möglichen Schleifen.











Freitag, 13. März 2015

On the Island - Liebe, die nicht sein darf - Tracey Garvis - Graves



Originaltitel:  On The Island
Autor: Tracey Garvis - Graves
Verlag: Goldmann
Preis: € 8,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-442-48175-0



 
Dieses Haus mit dem Land ringsherum ist unsere Insel. Und T.J. und ich sind endlich zu Hause.

Inhalt 

Ein Ort, an dem Zeit und Alter keine Rolle spielen ...

Die junge Lehrerin Anna soll den sechzehnjährigen T.J. den Sommer über unterrichten - im Ferienhaus der Familie auf den Malediven. Anna sagt sofort zu: Die Chicagoer Winter sind lang, ihre Beziehung kriselt, da kommt dieser Traumjob wie gerufen. Als die beiden in der Propellermaschine Richtung Ferienhaus sitzen, kommt es zur Katastrophe: Das Flugzeug stürzt ab – mitten über dem indischen Ozean. Völlig erschöpft erreichen Anna und T.J. den rettenden Strand einer einsamen Insel. Ein Überlebenskampf beginnt. Und während die Hoffnung mit jedem Tag schwindet, wachsen die Gefühle füreinander. Aber hat diese große Liebe gegen jede Regel überhaupt eine Chance – auch jenseits der Insel?



Meinung

Das Buch stand ganz oben auf meiner Wunschliste, nachdem ich es auf Instagram gesehen habe.

In der Geschichte geht es um T.J. und Anna, die beide nach einem Flugzeug Unglück auf einer einsamen Insel stranden. Die beiden müssen auf dieser Insel überleben. Das schaffen sie aber nur, wenn sie zusammen halten. Doch dabei kommen sich beide näher und verlieben sich ineinander. Aber hat ihre liebe auch Chancen wenn sie die Insel verlassen?


Die Geschichte beginnt, wie es eigentlich schon zu erwarten war. Beide sind am Flughafen um auf die Insel zu kommen. Ab einem gewissen Punkt wusste man dann auch wann das Flugzeug abstürzt. Recht schnell sind sie dann auch auf der Insel. Das Buch ist wirklich interessant, das einzige was ein bisschen gestört hat am Anfang ist, dass so viel Zeit vergeht bis man wider was von ihnen erfährt. 

Den Schreibstil fand ich richtig schön, er war locker und an manchen Stellen richtig spannend. Doch für mich war das Buch nicht sehr gut beschrieben. Man ist von einer Szene in die nächste und hat nicht sehr auf die Details geachtet. Was ich sehr schade fand. Es wurden auch 5 Jahre in ein 400 Seiten Buch gequetscht, was dazu führt, dass sehr viel übersprungen wurde.  

Die Protagonisten waren ganz in Ordnung. T.J. Weiß, auch wenn er jünger ist, alles besser als Anna. Anna ist nicht besonders taf und hat sehr viel Angst. Zudem hat sie Zweifel ob die Beziehung zu T.J. so gut ist, was ich nachvollziehen konnte. T.J. Nimmt alles sehr locker und weiß genau was er möchte. Die Protagonisten wurden nicht sehr Detail reich beschreiben. Alles in einem war es ganz in Ordnung.

Im Vordergrund steht, wie die beiden von der Insel kommen. Und ob ihre Beziehung auch im richtigen Leben klappt.

Das Buch spielt hauptsächlich auf einer einsamen Insel. Was echt cool ist, aber man hat nicht so viel über die Insel erfahren. Da alles am Strand spielt.

Es geht um ein Paar, das nicht nur auf der Insel um ihr überleben kämpfen muss, sondern auch im realen Leben.

Zum Schluss noch etwas zum Cover
Das Cover fällt einem sofort ins Auge und macht neugierig auf das Buch. Die Insel, wo abgebildet ist, vermittelt Urlaubstimmung. Der Titel ist auch recht passend für das Buch. Mir gefällt das Cover richtig gut.

Fazit 
 
Er ist eine schöne und lockere Sommergeschichte für zwischen durch. Es hat mich nicht ganz überzeugt, da mir einfach zu wenig ins Detail gegangen wurde. Die Story hat mir trotz alledem sehr gut gefallen. Ich liebe solche Geschichten und habe Lust auf mehr bekommen. Deshalb gebe ich den Buch sehr gute 3 von 5 Schleifen.

 








Donnerstag, 12. März 2015

Der Nachtzirkus - Erin Morgenstern


Originaltitel: The Night Circus
Autor: Erin Morgenstern
Verlag: Ullstein
Preis: € 19,99 [D]
Einband: Hardcover
Seitenzahl: 464
ISBN: 978-3-550-08874-2








Ein Zirkus, der nur bei Nacht geöffnet hat. Eine fantastische Welt in Schwarz und Weiß. Und eine Liebesgeschichte auf Leben und Tod.

Inhalt

 Er kommt ohne Ankündigung und hat nur bei Nacht geöffnet: der Cirque des Rêves – Zirkus der Träume. Um ein geheimnisvolles Freudenfeuer herum scharen sich fantastische Zelte, jedes eine Welt für sich, einzigartig und nie gesehen. Doch hinter den Kulissen findet der unerbittliche Wettbewerb zweier verfeindeter Magier statt. Sie bereiten ihre Kinder darauf vor, zu vollenden, was sie selber nie geschafft haben: den Kampf auf Leben und Tod zu entscheiden. Doch als Celia und Marco einander schließlich begegnen, geschieht, was nicht vorgesehen war: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Von ihren Vätern unlösbar an den Zirkus und ihren tödlichen Wettstreit gebunden, ringen sie verzweifelt um ihre Liebe, ihr Leben und eine traumhafte Welt, die für immer unterzugehen droht.



Meinung 
 
Ich hab gehört, dass das Buch genial sein soll. Ja, das stimmt es ist ein Meisterwerk, so etwas hab ich noch nie gelesen.

Es geht um Celia und Marco. Beide sind Magier, die sich bekämpfen müssen. Celia und Marco sind beide sehr gute Magier. Beide wenden sehr oft und viel Magie an um sich gegenseitig zu übertrumpfen. Doch nach einiger Zeit kommen sich die beiden näher. Doch das darf nicht sein. Da nicht nur ihr Leben bedroht ist sondern auch die Existenz des Zirkus.

Man lernt am Anfang die Protagonisten kennen, als sie noch sehr jung wahren. Das Buch spielt über eine sehr lange Zeit.  Man begleitet die Protagonisten in ihrem Leben. Die Story ist sehr gut, es hat mich mitgerissen und beeindruckt. Da so viel in der Geschichte passiert. Man bekommt sehr viele Eindrücke auf einmal.

Der Schreibstil hat mich wirklich beeindruckt. Es ist etwas ganz besonders. Man lernt nicht nur eine Seite kennen. Erin Morgenstern erzählt aus der Sicht aller Personen wie sie die Sachen erlebt haben. Ich fand an manchen Stellen ist der Text sehr anspruchsvoll und schwer zu verstehen. Da ich so einen Schreibstill noch nie gelesen habe. 
Es ist etwas ganz besonders, da jedes Detail genau beschrieben ist und es so Wunderschön gemacht wurde.

Es gibt sehr viele Personen in der Geschichte die eine wichtige Rolle spielen. Wie das ganze Buch, sind auch die Protagonisten hervorragend beschrieben und einfach authentisch. Jede Person ist auf seine Art einzigartig und Liebenswert.

Es geht hauptsächlich um die Geschichte des Zirkus, wie er das Leben der Menschen in seiner Zeit verändert.

Die Geschichte spielt auf der ganzen Welt, da der Zirkus rumreist und man immer dabei ist. Doch hauptsächlich spielt es in London und Paris.

In der Geschichte geht es um ein Paar, das sich gegen einen Machtkampf stellen und eine ganz besondere Welt erschaffen hat.


Als letztes was zum Cover
Das Cover zeigt den Zirkus und ist einfach wunderschön. Es ist hauptsächlich in schwarz und weiß gehalten und hat einzelne rote Elemente. Es sticht einem sofort ins Auge. Es passt perfekt zu der Geschichte und bringt einen zum Träumen.


Fazit
 
Es ist so ein unglaubliches Buch. Es ist magisch und ich habe mich darin verloren. Die Welt wo Erin Morgenstern erschaffen hat ist einfach fantastisch. Ich kann es jeden nur empfehlen. Trotzdem muss ich 1/2 Stein abziehen, da es manchmal kompliziert war. Das Buch bekommt von mir sehr gute 4,5 von 5  möglichen Schleifen.







 

Mittwoch, 11. März 2015

Ich fürchte mich nicht - Tahereh Mafi

Originaltitel: Shatter me
Autor: Tahereh Mafi
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: € 16,99 [D]
Einband: Hardcover
Seitenzahl: 316
ISBN: 978-3442-31301-3
 
Ich bin verflucht Ich habe eine Gabe. Ich bin tödlich Ich bin das Leben. Niemand darf mich berühren Berühr mich. 



Inhalt
 
 Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...
 

Meinung
Dieses Buch stand fast 2 Jahre auf meiner Wunschliste. Nun hab ich es endlich gelesen...

In dem Buch geht es um Juliette, die in einer Psychiatrischen Einrichtung total isoliert lebt. Keiner redet mit ihr oder kümmert sich um sie. Bis eines Tages ein Junge zu ihr in die Zelle gebracht wird. Juliettes einzige Angst ist in diesem Moment, dass er sie berührt. Denn ihre Berührungen sind tödlich. Nach einiger Zeit lernen sich, auch wenn Juliette ihn auf Abstand hält, Adam und Sie besser kennen. Doch der Schein trügt, denn Adam ist nicht der ,für den Sie ihn hält.

Die ersten Seiten des Buches sind sehr gewöhnungsbedürftig, da Juliette durch die jahrelange Isolation, sehr "verrückt" geworden ist. Sie streicht öfter stellen durch oder schreibt setzte immer und immer wieder. Doch mit der Zeit lässt das nach. Juliette wird langsam wieder "normal". Das Buch wird richtig gut, es ist ziemlich spannend und sehr Action geladen. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich einfach wissen musste wie es weiter geht.

Tahereh Mafi hat einen richtig schönen Schreibstil. Sie bekommt mit einfachsten Sätzen Spannung in das Buch. Und durch die durchgestrichenen Sätze hat man das Gefühl, Juliette würde selbst die Geschichte schreiben.

Nun zu den Hauptpersonen. 
Die Autorin hat die Protagonisten sehr gut beschrieben, jede Handlung war nachvollziehbar. Die Charakterzüge der einzelnen passten perfekt zu der Beschreibung. Ich habe mich in alle Protagonisten verliebt.

Im Vordergrund steht Juliette, was sie aus ihrem Leben machen möchte. Und niemand anderes.

Das Buch ist eine Dystopie, die ich glaub, in Amerika spielt. Zu einer Zeit, wo alles aus den Fugen gerät.

In der Geschichte geht es um ein Mädchen, das nicht zu eine Marionette des Krieges werden will.

Am Ende noch etwas zum Cover.
Ich liebe das Cover. Man kann daran schon erahnen, dass es sich um eine Dystopi handelt. Das Mädchen vorne 
auf dem Cover sieht aus als ob die von was angezogen wird. Das Cover macht sehr viel her und sieht wunderschön aus.

Fazit 
 
Mit gefällt das Buch richtig gut. Es hat wirklich Suchtpotential und wer es noch nicht gelesen hat, muss es unbedingt noch machen. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Schleifen.


Dienstag, 10. März 2015

Das göttliche Mädchen - Aimée Carter


Originaltitel: The Goddess Test
Autor: Aimée Carter
Verlag: MIRA
Preis: € 9,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 304
ISBN: 978-3-492-30334-7









Du kannst das Leben deiner Mutter verlängern - wenn du als Wintermädchen bestehst!


Inhalt

 Sie sind nach Eden gekommen, weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ... unendlich traurig zu sein. Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, der Gott der Unterwelt! Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein geliebtes Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.
 

Meinung 
Ich hatte das Buch schon öfters gesehen und nie gewusst ob es was für mich ist. Doch das Buch hat mich sehr positiv überrascht.

Es geht um Kate, die den letzten Wunsch ihrer Mutter erfüllen möchte. Und sie nach Eden bringt. Nach einen schrecklichen Unglück lernt sie den geheimnisvollen Hanry kennen. Der ihr ein Angebot macht. Sie muss bei ihm für 6 Monate Leben. Kate ist überhaupt nicht glücklich darüber, stimmt aber trotzdem zu. Zu Beginn probiert sie Hanry so gut es geht, aus dem Weg zu gehen. Doch sie schafft es nicht und die beiden kommen sich schnell näher. Was schnell für Kate zum Verhängnis wird.

Die Geschichte beginnt sehr schnell und man ist mittendrin. Die Ereignisse überschlagen sich und es wird sehr schnell spannend. Man möchte wissen wie die Geschichte weitergeht, weil einfach so viel passiert. Ich wollte wissen wie es mit Hanry und Kate weitergeht und habe es recht schnell gelesen.

Der Schreibstil war wirklich schön. Man konnte nie ahnen was als nächstes passiert. Was ich sehr gut fand. Es widerholte sich nicht. Die Geschichte verlief fließend und war nie langweilig.

Hanry und Kate sind zwei grandiose Personen. Kate würde alles für ihre Mutter tun und möchte alles perfekt machen. Sie ist sehr ruhig und immer freundlich. Mit der Zeit wächst ihr Hanry ans Herz. Henry ist von Anfang an um die Sicherheit von Kate bemüht. Er legt ihr die Welt zu Füßen und möchte immer das beste für Sie und die Leute um sie herum. 

Die Liebesgeschichte zwischen Hanry und Kate stehen im Vordergrund und was beide für Opfer erbringen müssen.

Das Buch spielt auf Hanrys Grundstück. Was nicht schlimm ist, da es einfach sehr gut zu den Handlungen passt.

In der Geschichte geht es um eine sehr alte Sage und das man nie die Hoffnung aufgeben sollte, egal was passiert.

Nun das Cover
An sich passt das Cover schon zum Buch. Doch ich finde es nicht so schön. Mir gefällt das Mädchen vorne drauf nicht. Ich finde es passt nicht so gut zu der Geschichte. Aber das ist Ansichtssache.

Fazit 
Eine wirklich schöne Story. Wer sich mit griechischer Mythologie befasst, sollte das Buch unbedingt lesen. Da man auch sehr viel davon erfährt. Ich gebe den Buch 4 von 5 mögliche Schleifen.







Sonntag, 8. März 2015

After passion - Anna Todd

Originaltitel: After
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne Verlag
Preis: € 12,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 704
ISBN: 978-3-453-49116-8
 






life will never be the same...



Inhalt

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.


Meinung
 
Dieses Buch wurde so gehypt. Da konnte man nicht einfach vorbeigehen. Also habe ich es mir spontan bestellt.

In dem Buch geht es um Tessa. Tessa geht an die Washington State University und trifft am ersten Tag gleich auf Hardin. Hardin ist ein richtig arroganter Bad Boy. Die beiden sind so unterschiedlich, dass sie sich immer in die Haare bekommen. Trotzdem merken beide, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen. Doch keiner ahnt, dass es dadurch noch kompliziert wird als es eh schon ist.

Gleich zu Beginn merkt man wie konservativ und zielstrebig Tessa ist. Sie hat eine sehr gewöhnungsbedürftig Mutter, die wirklich nervig ist. Man lernt auch Hardin sehr schnell kennen und es kommt schnell zum ersten Streit. Die beiden sind so unterschiedlich, dass man einfach immer wissen wollte was als nächstes zwischen den beiden passiert. Trotzdem habe ich mir für das Buch zeitgelassen, weil mir die Geschichte echt gut gefällt.

Der Schreibstil ist ganz nett. Es ist nichts besonders, leicht zu verstehen und an manchen Stellen auch ganz witzig. Die Kapitel sind auch alle recht kurz, dadurch lässt es sich noch besser lesen. Nur gab es sehr viele Namen, die ich nicht immer zuordnen konnte. Aber sonst ganz ok.

Die Protagonisten Tessa und Hardin sind einfach typisch für so eine Geschichte. Tessa ist sehr schüchtern und hat keine Pläne in sachen Liebe. Aber sie wird mit der Zeit selbstbewusster. Hardin hingegen ist ein Bad Boy, er kennt sich besten mit Mädchen aus und zeigt das sehr oft im Buch. Hardin hat auch sehr oft Stimmungsschwankungen, was ein bisschen nervt. Trotzdem passen die beiden echt gut zusammen. Ich habe die Protagonisten sehr gemocht.

Die Liebesgeschichte steht definitiv im Vordergrund. Kein Zweifel.

Die Geschichte Spielt hauptsächlich an der Washington State University. Was ich echt toll finde.

Es geht um ein Mädchen, das lernt zu leben und einen Jungen der endlich die wahre Liebe kennenlernt.

Cover-Time
Das Cover ist ziemlich schlicht, aber richtig schön geworden. Das pinke in der Schrift sticht einem sofort ins Auge und das schwarz bringt es noch besser zur Geltung. Alles in einem top.

Fazit
 
Es ist wirklich eine schöne Geschichte für zwischendurch. Es ist keine typische Liebesgeschichte, da beide einfach so verschieden sind. Trotzdem haben mich die Stimmungsschwankungen von Hardin manchmal echt genervt. Das Ende hingegen hat mich total überrascht und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 möglichen Schleifen.









Freitag, 6. März 2015

Schwert & Rose - Sara B. Larson


Originaltitel: Defy
Autor: Sara B. Larson
Verlag: cbt
Preis: € 12,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-570-30945-2







Atemlose Spannung, Gefährliche Intrigen und eine große Liebe


Inhalt 

Alexa ist eine exzellente Schwertkämpferin. Als sie mit vierzehn ihre Eltern verliert, tritt sie der königlichen Leibgarde bei – und aus Alexa wird Alex. Drei Jahre später hat sich Alexa an die Spitze von Prinz Damians Elitegarde gekämpft. Als sie zum Leibwächter des Prinzen avanciert, stellt sie fest, dass der hochmütige Prinz dunkle Geheimnisse verbirgt. Ihr eigenes Geheimnis droht ans Licht zu kommen, als Damian, Alexa und Rylan, ein weiterer Gardist, entführt werden. Plötzlich steht Alex am Abgrund einer tödlichen Intrige – und zwischen zwei Männern, die um ihr Herz kämpfen …



Meinung

Ich hab dieses Buch eigentlich recht spontan gekauft. Es ist mir sofort ins Auge gefallen und hat sich einfach so toll angehört.

Es geht um Alexa, die sich als Junge ausgibt. Um mit ihrem Bruder in der Königlich Garde zu dienen. Nach einem schweren Unglück wird Alexa abkommandiert um auf den Prinzen aufzupassen. Was sie ziemlich nervt, da der Prinz ziemlich arrogant und selbstverliebt ist. Doch mit Zeit lernt sie eine andere Seiten an ihn kennen. Als sie auch noch entführt werden, droht ihr Geheimnis ans Licht zu kommen. Und es passiert noch viel mehr, womit keiner rechnen konnte. 

Auf den ersten Seiten erfährt man wie es dazu kommt, dass die beiden Geschwister so einen drastischen weg einschlagen mussten. Danach vergeht sehr viel Zeit, bis die Geschichte weitergeht. Die beiden sind nun keine Kinder mehr und müssen um ihr überleben kämpfen. Sie bekommen immer neuer Aufgaben. Dauernd passiert etwas, was den Spannungsbogen ziemlich weit oben hält. An manchen Stellen ist das trotzdem etwas ruhiger.

Sara B. Larson hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Sie kann sehr gut Spannung aufbauen und es wiederholt sich nichts. Es ist keine Typische Liebesgeschichte, da sich Alexa als Junge ausgibt. Das Ende des Buches hat mich sehr überrascht. Man konnte nicht genau sagen was als nächstes passiert.

Die Protagonisten gefallen mir sehr gut, Damian  ist am Anfang echt Arrogant, doch mit der Zeit lernt man noch andere Wesenszüge an ihm kennen. Er ist ein typischer Prinz und zeigt das sehr offen. Alexa hingegen ist sehr verschlossen und kämpft permanent um ihr überleben. Ich finde sie echt Klasse, da sie ein Mädchen ist das den anderen Zeigen kann was sie drauf hat. Meist ist sie besser als ihre männlichen Kollegen. Alles in einem haben mir die Personen richtig gut gefallen.

An erste stelle steht, dass niemand merkt darf, dass Alexa ein Mädchen ist. Denn das wäre ihr Totesurteil.

Der Schauplatz ist ganz verschieden, mal sind sie am Hof, mal in einem Zeltlager. Die Orte passen sehr gut zur Geschichte.

 Es geht um ein Mädchen, das einen Kampf auf leben und tot mit ihren Gefühlen und ihrer Pflichten führt.

Cover-Time
Ich habe mich in dieses Cover verliebt. Das Mädchen vorne drauf strahlt so eine Selbstsicherheit aus. Das weiß im Hintergrund bringt das alles noch besser zur Geltung. Die Schrift ist in Rosegold, was es zu etwas ganz besonderen macht.

Fazit 

Eine atemberaubende Geschichte zwischen Liebe und dem Kampf um das überleben. Es hat mir wirklich gut gefallen, es gab nur ein paar Kleinigkeiten die ich nicht so toll fand. Aber das ich nicht so gravierend. Ich gebe dem Buch 4 von 5 möglichen Schleifen.





 

Mittwoch, 4. März 2015

Schattentraum - Hinter der Finsternis - Mona Kasten


Originaltitel: Schattentraum - Hinter der Finsternis 
Autor: Mona Kasten
Verlag: Create Space Independent Publishing Platform
Preis: € 10,99 [D]
Einband: Taschenbuch 
Seitenzahl: 410
ISBN: 9781502841513








"Als ich zum ersten Mal in deine Augen sah, wusste ich es," murmelte er und zog mich dicht an sich heran, sodass sein Mund oberhalb meines Ohrs verharrte. "Du warst meine Hoffnung".


 
Inhalt 
 
Nach dem Tod ihrer Mutter wünscht sich Emma nichts sehnlicher, als der Finsternis zu entfliehen, die sie seitdem heimsucht. Womit sie dabei nicht rechnet, ist Gabriel, der plötzlich in ihr Leben tritt. Mit seinem arroganten Charme nimmt er ihre Gedanken völlig für sich ein. Doch die Dunkelheit lässt Emma nicht los. Alpträume, in denen ihr Schattenwesen erscheinen, machen ihr das Leben schwer. Und auch Gabriel ist nicht der, der er vorgibt zu sein – jede seiner Berührungen könnte sie in den Abgrund ziehen. Bald weiß Emma nicht mehr: Was ist Traum und was Wirklichkeit?



Meinung 
 
Es hat so lange gedauert, bis ich das Buch in denn Händen halten konnte. Ich habe das Buch natürlich sofort gelesen, da es von einer meiner Lieblings YouTuber ist. (Peachgalore)

In dem Buch geht es um Emma, die mit ihrem Vater zu ihrer Oma zieht. Gleich am ersten Tag lernt sie den umwerfend gutaussehenden und Arroganten Gabriel kennen. Emma sollte sich eigentlich von ihm fernhalten, doch das klappt nicht immer. Mit der Zeit kommen sich die beiden näher. Doch Emma ahnt nicht, dass das ein großer Fehler ist.

Schon am Anfang wird man in die Geschichte hineingeworfen. Man lernt recht schnell Gabriel kennen, der überhaupt nicht nett ist und  Emma das Leben schwer macht. Das Buch ist von Anfang an spannend, man wird einfach mitgerissen und möchte weiterlesen.

Der Schreibstil des Buches ist wirklich schön. Alles ist verständlich und es hat sich auch nichts wiederholt. Die Wörter fließen einfach vor sich hin. Wirklich gut. 

Emma ist mir sehr sympathisch. Ich könnte mich mit ihr identifizieren und fand die Beschreibung von ihr einfach nur grandios. Gabriel ist so ein typischer Bad Boy der aber auch weiche Seiten hat. Ich finde beide sehr gelungen. Und sie passen auch gut zusammen.

In Vordergrund steht die Geschichte zwischen den beiden. Und was es mit Emmas träumen auf sich hat.

Die Geschichte spielt in einer kleinen Stadt und in Emmas träumen.

Emma ist ein Mädchen das sehr stark ist, weil sie viel durchgemacht hat. In ihr steckt auch eine Detektivin.

Nun zum Cover.
Ich bin vom Cover begeistert. Es hat so etwas magisches und lädt uns zum Träumen ein. Was sehr gut zum Buch passt. Einfach perfekt.

Fazit
 
Mit hat das Buch ziemlich gut gefallen und kann es jedem empfehlen der auf solche Geschichten steht. Ich freue mich auf die Fortsetzung, da mich das Ende sehr überrascht hat. Deshalb gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Schleifen.